Zwei kleine Geschichten

Es passiert immer wieder, dass wir am Ende des Tages nicht mehr alle Ereignisse zusammen bekommen. Hier sind zwei kleine Erlebnisse die noch fehlten.

Beim Inley-See suchen wir nach Bananen vor dem Kloster mit den goldbeklebten Buddahfiguren. Als wir einen Stand finden, sehen wir nirgends einen Verkäufer. Die Frau vom Nachbarstand kommt sofort und verkauft uns die Bananen. Als sie dann unter der kleinen Bank nach einem Beutel sucht, bewegt sich auf ein mal der kleine Stoffhauen vor uns. Zum Vorschein kommt eine ganz alte Frau, die im Schneidersitz übergebeugt geschlafen hat. Sie ist so klein, das wir nie damit gerechnet hätten, dass vor uns jemand schläft. Wir müssen eine Weile darüber lachen.

Auf dem Weg nach Bagan, kauft sich Mirko eine Flasche Wein. Es stehen viele verschiedene Weine zum Kauf an. Ein Tourist versucht von der Verkäuferin zu erfahren, welcher der Leckerste ist. Ja, die sind alle lecker. Er probiert die Frage anders und welchen trinkt sie? Natürlich alle. Ich meine zu ihm, dass sind die falschen Fragen. Ich frage sie und erfahre, dass sie gar keinen Wein trinkt. Sie kann nicht sagen, welcher gut ist. Es gibt Erdbeer, Kirsch und andere Weine aus verschiedenen Früchten. Wir entscheiden uns für den normalen Wein aus Weintrauben. Für Silvester gedacht und Mirko öffnet die Flasche auch, aber irgendwie schmeckt er nicht wie Wein. Er meint es schmeckt eher nach einem Likör.

Neujahr 31.12.2016

Ein gesundes neues Jahr wünsche ich allen!

Ich schlafe recht unruhig bis gegen 23:30 Uhr, als mich Mirko weckt. Der Tag war anstrengend und mir geht es immer noch nicht viel besser.

Wir gehen zuerst auf die Straße, aber hier ist alles ausgestorben. Wir laufen zurück durch die Rezeption, an den auf dem Boden schlafenden Angestellten. Wir steigen die Treppe hinauf auf das Hoteldach. Wir hören die Silvesterknaller, aber können nur wenige sehen. Wir wünschen uns gegenseitig ein gesundes neues Jahr und gehen zurück ins Zimmer.

In Paris

am Gate bemerken wir, dass wir getrennte Sitzplätze haben. Hoffentlich ist der Flieger nicht voll und wir können noch tauschen. Das hätten wir beim Einchecken gleich prüfen sollen, hatten ausreichend Zeit. In 5min … korrigiere 15min beginnt das Boarding, wegen Kabinenreinigung verzögert, da kam gerade eine Ansage. Unser nächster Stop lautet dann erneut Thailand.

Es geht wieder in den Urlaub 16.12.16

Um 6:30 Uhr aufgestanden und um 8 Uhr ging es dann mit dem Auto Richtung Flughafen los. Pünktlich um kurz nach 10 Uhr eingecheckt und nun sitzen wir am Gate. Da wir die dicken Wintersachen im Auto gelassen haben, sind wir nun fast die einzigen die eher sommerlich bekleidet sind.

Beim letzten Urlaub wurde beim Sicherheitscheck Mirko auf Drogen getestet, dieses mal war ich an der Reihe. In 10min beginnt das Boarding, dann geht es zuerst nach Paris, bevor wir dort in die richtige Richtung Bangkok fliegen.

Dieses mal haben wir alles aufgerüstet. Alle Verbindungen laufen dieses mal über ein verschlüsseltes VPN und zusätzlich ist der Blog auch per HTTPS abgesichert. Die Hardware ist auch etwas ausgefeilter, damit ich bis zum Ende des Urlaubs fleißig berichten kann.

Nach Frankfurt

Es ist 9Uhr und der Bus fährt ab, Ziel Frankfurt. Mit uns an Board, können wir uns die nächsten Stunden schon mal ausruhen. Ich wurde gleich mit Namen begrüßt, das ist neu. Der Fahrer hatte ein Tablet dabei und die Liste der Fahrgäste. Kein Ausdruck oder vorzeigen des Tickets mehr nötig.

Ich konnte vor Aufregung wieder nicht schlafen und bin seit 3Uhr wach. Die Müdigkeit wird mir heute abend hoffentlich helfen im Flieger zu schlafen.