Die letzten Tage auf dem C64

Ich habe bereits vor Jahren meine C64 Disketten auf den PC übertragen. In den Abbildern habe ich unzählige Effekte, Intros und Programme von mir gefunden. Das größte Anwendungsprogramm ist ein sehr umfangreicher Spriteeditor. In meiner zweiten Demo habe ich eine geplante Demo von Sunshine Design angekündigt. Die wurde niemals fertig, das Intro möchte ich trotzdem vorstellen. Für Freunde und Bekannte habe ich öfters Brief in Form von kleinen Intros geschrieben. Die verschiedenen Dinge habe ich in einem Youtube Video zusammengeschnitten. Es sind die letzten Effekte und Programme, die ich auf dem C64 geschrieben habe. Die Original Musik wurde ersetzt.

Auf dem PC sind die meisten Effekte in Pascal unter DOS entstanden. Die Programme werden unter Windows wahrscheinlich nicht problemlos laufen, da sie direkt auf die Grafikkarte zugreifen. Ich werde bei den PC Projekten umgekehrt chronologisch vorgehen und die letzten PC Werke zuerst vorstellen. Die alten Pascalprogramme werde ich wahrscheinlich alle mit Sourcecode veröffentlichen.

Die zweite Demo

Die zweite Demo auf dem C64 entstand kurz nach der Ersten, zwischen dem 22. Mai und November 1992. Ich habe viel Mühe in die Übergänge der einzelnen Teile gesteckt. Das Video ist komplett mit Ladebildschirm und Entpacksequenzen. Der Programmcode des zweiten Teils stammt aus einer Zeitschrift. Der Logoscroller im dritten und der Text mit dem ausgeblendeten Rand im vierten Teil entstanden in Editoren, die den entsprechenden Sourcecode für die Demo generiert haben.

Dieses Mal wurde die Demo in Avidemux geschnitten und umgerechnet. Trotz besseren Ausgangsmaterials erzeugte der MS Windows Live Movie Maker nur verschwommene Videos. Die Aufnahme im C64 Emulator erzeugte ständig Soundfehler. Durch Änderung des Videocodecs und Speichern der Audiospur als unkomprimiertes PCM, konnte es fast umgangen werden. Der letzte Teil erzeugte allerdings immer leiernden und stockenden Sound. Für die fehlerfreie Wiedergabe kam Sidplay2/w zum Einsatz. Anfangs traten die gleichen Probleme auf und ich schätze es muss mit meiner onboard-Soundkarte zusammenhängen.

Ich werde demnächst noch ein paar einzelne Effekte und eine angefangene Demo verfilmen.

Von Anfang an

Mein Studium ist für mich geschafft und jetzt habe ich erst mal eine kurze Pause. Die freie Zeit werde ich nutzen, um die ganzen Projekte hier zu veröffentlichen. Die Seite werde ich ebenfalls überarbeiten und die Baustellen fertig stellen. Anfangen werde ich ganz am Anfang, beim C64.

Ich hatte den C64 zu meinem 14. Geburtstag geschenkt bekommen und war anfangs gar nicht davon begeistert. Nach drei Monaten Basic lernte ich Assembler und fing an die Effekte aus den verschiedenen Demos nachzuprogrammieren. Damals kannte ich noch alle Befehle, Speicheradressen, Register usw auswendig, davon ist nicht mehr viel hängen geblieben. Meine erste Demo auf dem C64 hatte ich nach drei Wochen Arbeit am 18.04.1992 abgeschlossen.

Die zweite Demo werde ich die kommenden Tage ebenfalls veröffentlichen.